Aktuelles

  • Ehrenpräsident Wolfgang Pfotenhauer gestorben

    Wolfgang war 1971 Mitbegründer unserer Abteilung Taekwondo im DJK RSC Essen und bis 2006 ihr Vorsitzender.

    Auch seinem politischen Engagement verdankte unsere Abteilung schon bald nach ihrer Gründung die Nutzungsmöglichkeit dreier Hallen in unmittelbarer Nähe, was schnell zu einem starken Mitgliederzuwachs führte und viele nationale und herausragende internationale sportliche Erfolge ermöglichte.

    Wolfgangs Hauptinteresse im Taekwondo galt dem Hosinsul, das er für unseren Verein auch viele Jahre als Trainer lehrte.

    Im Februar 2015 wurde er für seine umsichtige, engagierte und erfolgreiche politische  und sportliche Arbeit mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

    Wolfgang verstarb am Sonntag, 14. April 2024 im Alter von 87 Jahren nach langer, schwerer Krankheit.

    Wir werden uns immer dankbar an ihn erinnern.

  • Erfolgreiche 1. Kup Prüfung 2024

    Am 22.03. stellten sich wieder gut 30 Prüflinge der ersten RSC Kup Prüfung in 2024.

    Alle Teilnehmer:innen lieferten eine gute bis sehr gute Leistung und konnten mit einem verdienten „neuen Gürtel“ das Wochenende und den Beginn der Ferien genießen.

    Allen Teilnehmern:innen einen Herzlichen Glückwunsch!

    Weitere Bilder folgen…

  • Training in den Osterferien 2024

    In den Osterferien findet das Training an allen Tagen wie gewohnt statt, mit Ausnahme der Feiertage:

    • Karfreitag (29.03.2024)
    • Ostermontag (01.04.2024)

    Es ist immer eine Mindestanzahl von 3 Teilnehmern erforderlich um Training geben zu dürfen.

    An alle Eltern: Wenn ihr eure Kinder zum Training bringt, wartet bitte bis sichergestellt ist dass genug Teilnehmer da sind.

  • RSC-Sparringstag am 03.03.2024

    Beim RSC-Sparringstag am 03.03.2024, mit Sportlern von 5-50 Jahren waren nicht nur starke und faire Kämpfe zu sehen, sondern auch (wie immer) eine sehr freundschaftliche Atmosphäre in der Halle.

    „Besonders freue ich mich über die Sportler aus Leverkusen, die so früh an einem Sonntag den weiten Weg auf sich genommen haben, um mit uns zu trainieren.“ so RSC Trainer und Organisator Christoph Giefer.

  • RSC Kämpferinnnen erfolgreich beim 20. Lippe Pokal in Hamm

    Sarah, Samah und Inas stellten sich am 10.02. den Herausforderungen beim 20. Lippe Pokal in Hamm. Sarah und Inas konnten sich trotz gesundheitlicher Einschränkungen Bronze sichern. Samah hatte zwei starke Gegnerinnen und konnte sich durch hervorragende Leistungen nicht nur Gold erkämpft, sondern auch alle vier Runden vorzeitig durch Überlegenheit (point gap) für sich entscheiden.